Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    wolken.schaf

    - mehr Freunde




  Links
   Wolken.schaf
   Rabenflug
   Feentanz
   City Sickness
   teacher-on-blog
   Halbschlaf
   April rain storm
   




  Letztes Feedback





http://myblog.de/maas-blogbuch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aus dem "Du" wurd ein "ihr"

Grad rief mich die Freundin an, wo ich letzte 2 Jahre Sylvester verbracht habe.

Ich hatte ihr eine schöne Weihnachtskarte geschickt und sie auch wieder mit ihrem Vornamen darin agesprochen staat einem "Euch", "ihr"..

Zuletzt verschwommen da die Zuordnungen zu ihr und ihrem Freund. Das liegt dann aber an mir das richtig einzustielen.

Jedenfalls hat sie seit geraumer Zeit sowas Überhebliches und Beurteilendes (Verurteilendes?) in ihrem Ton und das gefällt mir überhaupt nicht.

Auf meine Anfrage damals, ob irgendwas wäre, gab es nur absolute Verneinungen. Die kamen aber recht schnippisch daher, gepaart mit hektischem "Nein, nein!"

Es hängt wohl auch mit der OP Anfang des Jahres zusammen und meinem offenen Umgang bei einer Freundin von ihr. Ok, es war ja da auch noch so offensichtlich zu sehen, also Flucht nach vorne und einfach erzählen...

Ausserdem ist ihr wohl eine gegenseitige Zuneigung zu Andrea nicht entgangen, die ja noch in irgendwie Beziehung mit Gunt..  ist. Der ist supernett und ich möcht mich auch nicht einmischen. Guten Eindruck machts aber auch nicht, das muss ich schon zugeben. Das fiel halt schon auf, das wir einander interessant fanden und gern Kontakt aufgenommen hätten..

Als eine gute Freundin könnt sie mir das aber auch sagen, wenn sie was doof findt, zumindest nach meinem Nachhaken.

Irgendwo ist das Rollenverhalten auch anders seit ich den guten Job habe. Kommt sie nicht damit klar? Hätt sie es lieber gehabt wenn Alles so hoffnungslos geblieben wäre? Hatte ich da eine bestimmte Rolle in ihrem leben?

Ok, ich hab keine konkrete Ahnung, vertrau aber garnicht mehr. Ich hab auch keine Lust mehr mich zu melden.

Immer wiederkehrend bei jedem Telefonat klang das:

"Ich umgeb mich nur noch mit Leuten die mir gut tun!"

Damit war ich garnicht mal gemeint in erster Linie, aber ich weiss ja, das ich ihr auch irgendwann dies Jahr nicht gut getan hab. Auf jeden Fall war bei der Fahrrad / Doesburg-Tour was kräftig im Argen. "Ich war nicht authentisch", liess sie mich mit einem großen Fragezeichen zurück ??

Zwischendurch dann mal eine Spitze, ich wär ja auch nicht so ein treuer Typ.. Kann ich nur sagen, stimmte auch schon mal leider, aber meist ganz und gar nicht.

Vorhin sagte ich auch nur, es geht mir gut und blabla. Bei ihrer Frage: "Hast Du was?" hab ich auch diesmal nur gesagt, nö.

In der Stimme schwang auch schon wieder angreifende Überheblichkeit mit. 

Vorläufig halt ich mich da fern. Schliesslich hab ich sie ja gern und hoff das die Zeit Alles richten wird.

Ich glaub sie hat da ein Problem.

Ein Fehler war aber auch irgendwann als Anrede "Euch" und was macht "ihr" zu benutzen. Da verlässt man dann die eigene persönliche Beziehung. Mach ich nieee wieder!

24.12.09 12:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung